Ausflüge

Folgende Attraktionen sind immer einen Ausflug wert:

Fahrradtouren:
Schleswig-Holstein verfügt über ein sehr gut ausgebautes Fahrradnetz mit 13 ausgeschilderten Radfernwegen.
Je nach Route führen diese Sie an der Nordsee am Meer und Deich entlang, über Felder und Dörfer, zu den Steilküsten der Ostsee oder entlang des Nordostsee-Kanals, an dem Sie sich von Schleuse zu Schleuse ein “Rennen” mit den großen Dampfern und Containerschiffen liefern können.

Badestrände:
Wenige hundert Meter Luftlinie von uns entfernt befinden sich die Badestrände ”Dockkoog” (über Husum erreichbar) (
Webcam) und “Lundenbergsand”. Diese bieten grosse Grünflächen zum Liegen und Entspannnen (auch ohne Schafe) sowie direkten Zugang zum Wasser - sofern es denn da ist. Bei Ebbe kann man von dort aus auf eigene Faust Spaziergänge durch das Watt unternehmen, oder auch an ausgedehnten geführten Touren durch den Nationalpark Wattenmeer teilnehmen.
Das Wattlaufen ist nachgewiesen sehr gesund, da der salzig-schlammige Untergrund die Durchblutung und die Muskulatur anregt, während man sich an der frischen Luft bewegt.

Angelmöglichkeiten:
Direkt hinter dem Altdeich befinden sich die Gewässer “Halbmondweele” und “Finkhausweele”.
Des weiteren laden die Treene und die Eider zum Angeln ein.
Wem dies nicht reicht, der kann wenige Kilometer hinter der Dänischen Grenze oder in Richtung Schleswig einen der kommerziellen Forellenseen besuchen.

Husum:
Als “Graue Stadt am Meer” (Webcam) besonders durch Theodor Storm bekannt geworden findet man hier eine attraktive Altstadt, die ihr Flair aus den Zeiten, als hier noch Fischer wohnten, über die Jahrzehnte gewahrt hat. Schmale Kopfsteinpflastergassen laden zum flanieren und träumen ein, während wenige Meter weiter die verkehrsberuhigte Innenstadt zum Shoppen und Schlemmen einlädt. Im Sommer kann man am Hafen in der Innenstadt frische Krabben oder Fisch direkt vom Kutter (Schiff) kaufen, oder sich an Attraktionen wie den “Husumer Hafentage” oder der Krokusblüte im Schlosspark erfreuen. In Husum und Umgebung kann man kilometerlange Radtouren in Richtung Simonsberg oder Schobüll direkt am Meer entlang unternehmen. Vom Husumer Hafen aus legen die Adler-Schiffe zu diversen Rundfahrten (Seehundsbänke, Halligen, Kleintierfang) ab. Ein besonderes Highlight sind die Fahrten zur einzigen deutschen Hochseeinsel Helgoland.

Schleswig:
Die Innenstadt mit den alten Kopfsteinpflastergassen und kleinen Fischerhäuschen lädt zum spazieren gehen ein, und die Schleswiger Förde mit ihren Segelhäfen lässt das maritime Herz höher schlagen. Auf Schloss Gottorf kann man wechselnde Kunstausstellungen und die weltbekannten Moorleichen bestaunen. In den Sommermonaten werden hier Wikingerspiele ausgerichtet. Die Fahrzeit dorthin beträgt ca. 30 Autominuten.

Flensburg:
Flensburg bietet ebenfalls gute Einkaufsmöglichkeiten und eine Förde. Die Fahrzeit dorthin beträgt ca. 30 Autominuten.

Kiel:
Hier findet im Sommer die “Kieler Woche” statt, das grösste Sailing-Event Deutschlands mit einer grossen Windjammer- Parade. Im Hafen in der Innenstadt liegen die grossen Passagierschiffe der Stena-Line und Color-Line, welche in Richtung Norwegen und Schweden ablegen. Die Fahrzeit dorthin beträgt ca. 1 Autostunde.

Hamburg:
Die historische Speicherstadt mit ihren Grachten steht im Kontrast zum pulsierenden Leben der Innenstadt mit ihren Einkaufstempeln und bekannten Vergnügungsvierteln. Die Fahrzeit dorthin beträgt ca. 1 Autostunde.

Dänemark:
Nach etwas über einer halben Stunde Autofahrt überschreiten Sie die offene Grenze nach Dänemark.
Das Land besticht u.a. durch weite Felder, Hotdogs, Holzhäuser oder das 
Legoland...

Gerne unterstützen wir Sie während Ihres Auffenthaltes bei Ihrer Ausflugsplanung.

nach oben